673503

Gern beraten wir Sie vor Ihrem staatlich zugelassenen Fernstudium zwecks Anpassung an Ihre persönliche Situation und Ihre beruflichen Ziele. Während Ihres Fernstudiums steht Ihnen das Team der afw bei allen fachlichen und organisatorischen Fragen zur Seite – ein Motivationsschub inbegriffen.

Orientierungsseminar

Vor Beginn Ihres Fernstudiums bieten wir auf Wunsch eine individuelle Beratung. Außerdem empfehlen wir Ihnen den Besuch des Orientierungsseminars. Die Teilnahme am Seminar ist für Sie gebührenfrei und unabhängig von einer Anmeldung.

Mehr Informationen zum Orientierungsseminar

  • Sie können Ihr Management-Fernstudium jederzeit beginnen.
  • Das Aufbaustudium ist auf eine Regelstudienzeit von 8 Monaten angelegt. Sie erhalten jeden zweiten Monat zwei Lehrbriefe. Insgesamt haben Sie aber 16 Monate Zeit, um Ihr Studium ohne zusätzliche Kosten abzuschließen.

Sprinten Sie zu Ihrem Erfolg – Ihr Abschluss in der Hälfte der Studienzeit!

Beispiel:

  1. Sie studieren 4 statt 8 Monate.
  2. Die Ratenzahlung bleibt auf Wunsch auf 8 Monate verteilt.
  3. Die ursprüngliche Betreuungszeit von 16 Monaten bleibt erhalten.

Weitere Individualisierung Ihres Management-Fernstudiums möglich. Gern beraten wir Sie unter +49 (0)5322 9020-0.

Erfolgreicher Abschluss des Basisstudiums Betriebswirtschaft mit dem Harzburg-Diplom.

Aufbaustudium Betriebswirt/in afw 8 Raten à 118,00 Euro
Projektarbeit 290,00 Euro
Prüfungsgebühren 180,00 Euro

Förderung und Zuschüsse für Ihr Fernstudium weiterlesen …

Prüfung zum Harzburg-Diplom »Betriebswirt/in afw«

Mit dem Erwerb des Harzburg-Diploms, einem Privileg der Harzburger Manager-Schule, gehören Sie zu den über 100.000 Damen und Herren, die seit 1961 an der afw ihr Examen abgelegt haben und heute Schlüsselpositionen in Wirtschaft und Verwaltung besetzen. Ein persönlicher Wettbewerbsvorteil auch für Sie. Aus einer vor Jahrzehnten entstandenen Qualitätsidee hat sich ein Markenzeichen für Top-Qualifizierung in Management entwickelt: das Harzburg-Diplom.

Ihre schriftliche Prüfung Betriebswirt/in afw (Harzburg-Diplom) legen Sie zu den veröffentlichten Terminen der afw ab oder nach Vereinbarung. Sie besteht aus drei Klausuren à 90 Minuten. Jede Klausur erstreckt sich auf die Inhalte eines Lehrbriefes. Die Themen werden vom Prüfungsausschuss festgelegt und Ihnen 6 Wochen vor der Prüfung schriftlich mitgeteilt. Die Abschlussnote setzt sich zu 40 Prozent aus Ihrer Prüfungsvorbereitung (Bewertung der Einsendeaufgaben) und zu 60 Prozent aus Ihrer Prüfungsleistung zusammen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Studien- und Prüfungsordnung. Wenn Sie auf die Prüfung verzichten, erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung mit der Bewertung der Einsendeaufgaben.

Termine und Anmeldung für Fernstudierende

Lehrbriefe/Studieninhalte

Fachrichtung Management

  • Grundmodelle der Kommunikation
  • Sprache des Körpers
  • Gesprächstechniken
  • Die Gesprächsvorbereitung
  • Gespräche in der Führungspraxis
  • Mitarbeitergespräch (Kritik, Anerkennung, Beurteilung)
  • Konflikte und Kooperation
  • Handlungs- und Führungsverantwortung
  • Mitarbeiterbesprechung und Teamgespräche
  • Führungsgespräche: Zielvereinbarung, Kritik, Anerkennung, Kontrolle, Beurteilung und Förderung einzelner Mitarbeiter
  • Moderation von Gruppen im kreativen und analytischen Problemlösungsprozess
  • Visualisierung und Instrumente der Moderation
  • Führungsqualität, Konzepte, Modelle
  • Autoritäre Form der Delegation
  • Vorgesetzten- und Mitarbeiterkompetenzen
  • Führungsprinzip Delegation von Verantwortung
  • Umfang der Handlungsverantwortung
  • Mitarbeiterführung und Führungsstile
  • Führungsaufgaben Auswahl, Information und Kontrolle
  • Zielsetzung und Zielvereinbarung
  • Verantwortung im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Arbeitsgruppen innerhalb der Hierachie
  • Arbeitsgruppe vs. Team
  • Gruppenentwicklung und Gruppenleistung
  • Die Arbeitsgruppe als Hochleistungsteam Teamarbeit bei Delegation von Verantwortung
  • Projekt und Projektteam
  • Projektorganisation
  • Ablauforganisation von Projekten
  • Arbeitsprinzipien in der Projektgruppe
  • Internationales Projektmanagement
  • Veränderung und Angst
  • Begeisterung für Veränderungsprozesse erzeugen
  • Rolle der Führungskraft als Treiber des Wandels
  • Phasen, Methoden und Werkzeuge des Veränderungsmanagements
  • Ideengenerierung und -bewertung
  • Entscheidung, Umsetzung und Erfolgskontrolle
  • Die Rolle der Führungskraft als Moderator
  • Projektmanagement
  • Moderation von Problem-Lösegruppen
  • Kultur: Elemente, Kategorien, Ethnozentrismus, Vorurteile und Stereotype, interkulturelle Probleme
  • Interkulturelle Handlungskompetenz
  • Interkulturelle Wertedimensionen
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Interkulturelle Verhandlungen
  • Interkulturelle Führung
  • Virtuelle Teamarbeit und Führung
  • Interkulturelles Konfliktmanagement
  • Business Etikette
  • Ausgewählte Landesprofile
  • Internationalisierung
  • Internationales Marketing
  • Internationale betriebliche Teilbereiche
  • Interkulturelles Management, Interkulturelle Kompetenz
  • Organisation internationaler Unternehmen
  • Die freie Rede und Präsentation
  • Diskussion und Moderation
  • Das Problem der neutralen Diskussionsleitung
  • Körpersprache verstehen
  • Mimik, Gestik, Haltung, Revier, Stimme
  • Körpersprache im Einsatz

Fachrichtung Personalwirtschaft

  • Grundmodelle der Kommunikation
  • Sprache des Körpers, Gesprächstechniken
  • Die Gesprächsvorbereitung
  • Gespräche in der Führungspraxis
  • Mitarbeitergespräch (Kritik, Anerkennung, Beurteilung)
  • Konflikte und Kooperation
  • Führungsqualität, Konzepte, Modelle
  • Autoritäre Form der Delegation
  • Vorgesetzten- und Mitarbeiterkompetenzen
  • Führungsprinzip Delegation von Verantwortung
  • Umfang der Handlungsverantwortung
  • Führungsaufgaben Auswahl, Information und Kontrolle
  • Zielsetzung und Zielvereinbarung
  • Verantwortung im Gesundheits- und Sozialwesen
  • Was ist Motivation?
  • Was bewegt den Mitarbeiter zur Leistung?
  • Motivationstheoretische Ansätze
  • Welche Möglichkeiten gibt es, Mitarbeiter zu motivieren?
  • Vorgehensweise zur Lösung von Motivationsproblemen
  • Anreizsysteme und Personalentwicklung
  • Besondere Erkenntnisse zur Motivation
  • Personalbedarfsermittlung
  • Externe und interne Personalbeschaffung
  • Personalauswahl
  • Personalmarketing
  • Die Personalentwicklung: Notwendigkeit, Ziele, Gestaltung
  • Das Bildungs-Controlling
  • Der Personaleinsatz: Produktionsfaktor Arbeit und die Faktoren der Leistungsfähigkeit
  • Grundbegriffe der Entlohnung
  • Lohnformen
  • Arbeitsbewertung
  • Management der Sozialleistungen, gesetzliche und freiwillige Leistungen
  • Grundlagen und Formen der materiellen Mitarbeiterbeteiligung
  • Personalcontrolling
  • Aufgaben der Personal-Informationswirtschaft
  • Instrumente der Personal-Informationswirtschaft
  • Die Informationspflicht
  • Personal-Informationssysteme
  • Internationalisierung und Personalmanagement
  • Nationale und internationale Faktoren
  • Kulturvergleichendes Management
  • Aufgabenfelder des internationalen Personalmanagements
  • Internationale Rekrutierung und Auswahl
  • Instrumente der Personalentwicklung
  • Internationale Entgeltfindung
  • Internationale Arbeitsbeziehungen
  • Besonderheiten der Personalführung

Fachrichtung Marketing

  • Wesen und Aufgaben
  • Grundlegende Entscheidungsprobleme im Rahmen der Datenerhebung
  • Methoden der Primärforschung
  • Daten-Auswertung
  • Produkt-Definition, Produkttypologie, Produktziele, produktpolitische Strategien
  • Produktpolitik im Rahmen des
  • Produktions- und Absatzprogramms
  • Produktinnovation
  • Markenpolitik
  • Bedeutung der Preispolitik
  • Prinzipien der Preisbildung
  • Preisstrategien
  • Handelsgerichtete Preispolitik
  • Rabatt- und Konditionenpolitik
  • Methoden der Absatzfinanzierung
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Grundlagen der Distribution
  • Indirekter Vertrieb
  • Direkter Vertrieb
  • Interne Vertriebsorganisation
  • Sonderformen der Distribution
  • Physische Distribution
  • Steuerung des indirekten Vertriebs
  • Kontrolle der Distributionsaktivitäten
  • Überblick über die Instrumente und Bereiche der Kommunikationspolitik
  • Werbeplanung
  • Verkaufsförderung/Sales Promotion
  • Öffentlichkeitsarbeit Direktmarketing
  • Strukturierung des Marketing-Systems
  • Integrierte Formen der Marketing-Organisation
  • Marketing-Controlling
  • Ergebnisorientierte Marketing-Kontrolle
  • Marketing-Audit
  • Internationalisierung
  • Marktanalyse und -auswahl
  • Internationalisierung des Marketing-Mix:
    • Internationale Produktpolitik
    • Internationale Preispolitik
    • Internationaler Vertrieb
    • Internationale Kommunikationspolitik
  • Nationales und europäisches Recht
  • Kartellrecht und Marktbeherrschung
  • Wettbewerbsrecht
  • Rabatte und Zugaben im Wettbewerb
  • Durchsetzung der UWG-Ansprüche

Studienbegleitendes Fachseminar

Die Teilnahme an einem 2-tägigen Fachseminar ist Bestandteil Ihres Studiums und bereits in den Studiengebühren enthalten. In diesem Seminar wird Ihr durch die Lehrbriefe erworbenes Wissen im Hinblick auf Ihre berufliche Praxis reflektiert und Sie werden optimal auf Ihre Prüfung vorbereitet.

Termine und Anmeldung für Fernstudierende

Projektarbeit

Während Ihres Aufbaustudiums fertigen Sie eine Projektarbeit (ca. 30 Seiten) an, in der Sie eine komplexe Problemstellung aus der betrieblichen Praxis bearbeiten. Gern nehmen wir Ihre Vorschläge zu einem selbstgewählten Thema an. Während der Projektarbeit werden Sie durch einen wissenschaftflichen Mitarbeiter betreut.

Fernstudium im Ausland

Als Studierende/r im Ausland erhalten Sie die gleichen Leistungen wie in Deutschland. Bevorzugt nutzen unsere Studierenden im Ausland jedoch den Download der Lehrbriefe und die Kommunikation über das Internet.

Auch die Prüfung können Sie im Ausland unter Aufsicht absolvieren, zum Beispiel an der Deutschen Botschaft, am Goethe-Institut oder einem Unternehmen im jeweiligen Land.

Mehr Informationen zum Auslandsfernstudium

Weitere Absolventen

Unsere Auszeichnungen, Referenzen und Partner für Qualität

Zugelassen nach AZAV Forum Distance-eLearning Top-Institut 2014 Alle Bewertungen zum Fernstudium staatlich zugelassen durch ZFU Fernunterrichts-Schutzgesetz