673503

Gern beraten wir Sie vor Ihrem staatlich zugelassenen Fernstudium zwecks Anpassung an Ihre persönliche Situation und Ihre beruflichen Ziele. Während Ihres Fernstudiums steht Ihnen das Team der afw bei allen fachlichen und organisatorischen Fragen zur Seite – ein Motivationsschub inbegriffen.

Vor Beginn Ihres Fernstudiums bieten wir auf Wunsch eine individuelle Beratung. Außerdem empfehlen wir Ihnen den Besuch des Orientierungsseminars. Die Teilnahme am Seminar ist für Sie gebührenfrei und unabhängig von einer Anmeldung.

Mehr Informationen zum Orientierungsseminar

Sie können Ihr Fernstudium jederzeit beginnen.

Der komplette Studiengang ist auf eine Studienzeit von 24 Monaten angelegt. Bei kontinuierlichem Lernen beenden Sie Ihr Basisstudium in der Regelstu­dien­zeit von 16 Monaten, Ihr Aufbaustudium in der Regelstudienzeit von 8 Monaten. Sie erhalten jeden zweiten Monat zwei Lehrbriefe. Insgesamt haben Sie aber für das Basisstudium 32 und für das Aufbaustudium 16 Monate Zeit, um Ihr Studium ohne zusätzliche Kosten abzuschließen.

Sprinten Sie zu Ihrem Erfolg – Ihr Abschluss in der Hälfte der Studienzeit!

Beispiel:

  1. Sie studieren 8 statt 16 Monate.
  2. Die Ratenzahlung bleibt auf Wunsch auf 16 Monate verteilt.
  3. Die ursprüngliche Betreuungszeit von 32 Monaten bleibt erhalten.

Weitere Individualisierung Ihres Fernstudiums möglich. Gern beraten wir Sie unter +49 (0)5322 9020-0.

  • Abgeschlossene Berufsausbildung und drei Jahre Berufspraxis
    oder
  • abgeschlossenes Hochschulstudium

Diese Voraussetzungen müssen zum Zeitpunkt Ihrer Abschlussprüfung erfüllt sein. Zugelassen wird auch, wer glaubhaft machen kann, dass er gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen erworben hat.

Fernstudium Betriebswirt/in afw 16 Raten à 118,00 Euro
Prüfungsgebühren 180,00 Euro

Förderung und Zuschüsse für Ihr Fernstudium weiterlesen …

Prüfung zum Harzburg-Diplom »Betriebswirtschaft für Führungskräfte«

Mit dem Erwerb des Harzburg-Diploms, einem Privileg der Harzburger Manager-Schule, gehören Sie zu den über 100.000 Damen und Herren, die seit 1961 an der afw ihr Examen abgelegt haben und heute Schlüsselpositionen in Wirtschaft und Verwaltung besetzen. Ein persönlicher Wettbewerbsvorteil auch für Sie. Aus einer vor Jahrzehnten entstandenen Qualitätsidee hat sich ein Markenzeichen für Top-Qualifizierung in Management entwickelt: das Harzburg-Diplom.

Ihre schriftliche Prüfung Betriebswirtschaft für Führungskräfte (Harzburg-Diplom) legen Sie zu den veröffentlichten Terminen der afw ab oder nach Vereinbarung. Sie besteht aus vier Klausuren à 90 Minuten. Jede Klausur erstreckt sich auf die Inhalte eines Lehrbriefes. Die Themen werden vom Prüfungsausschuss festgelegt und Ihnen 6 Wochen vor der Prüfung schriftlich mitgeteilt. Die Abschlussnote setzt sich zu 40 Prozent aus Ihrer Prüfungsvorbereitung (Bewertung der Einsendeaufgaben) und zu 60 Prozent aus Ihrer Prüfungsleistung zusammen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Studien- und Prüfungsordnung.

Termine und Anmeldung für Fernstudierende

Lehrbriefe/Studieninhalte

  • Eigenverantwortung und Entwicklung der Persönlichkeit
  • Ergebnisse der Gehirnforschung
  • Führungserfolg durch Selbstkenntnisse
  • Analysen der Persönlichkeit (z. B. Biostrukturanalyse MBTI, Lifo, Alpha Plus, DNIA, HBDI, Insights MDI, LEA, OPQ, TMP)
  • Illusion der Objektivität
  • Erfolgreich durch positives Denken
  • Gesundheit und Stress
  • Zeitmanagement
  • Wirtschaftswissenschaftliche Grundbegriffe
  • Ziele der Betriebswirtschaftslehre
  • Entscheidungen auf der konstitutiven Ebene
  • Entscheidungen auf der Führungsebene
  • Entscheidungen auf der Funktionalebene
  • Marketing-Grundlagen
  • Aufgaben des Marketing-Managements
  • Strukturelle Ausprägungen des Marketing
  • Phasen der Marketingplanung
  • Rechtliche Grundlagen des Marketing
  • Grundlagen des strategischen Marketing
  • Wachstumsstrategien
  • Geo-Fokus-Strategien
  • Wettbewerbsstrategien
  • Portfolio-Strategien
  • Kundenorientierte Strategien
  • Absatzmittlerorientierte Strategien
  • Einführung in das Recht
  • Bürgerliches Recht (BGB)
  • Deliktisches Haftungssystem
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Arbeits- und Sozialrecht
  • Ziele und Aufgaben
  • Grundlagen der Buchführung
  • Grundbegriffe der Bilanz
  • Gewinn- und Verlustrechnung
  • Anhang, Lagebericht und Bewertung
  • Beurteilung von Bilanz und GuV-Rechnung
  • Sonderthemen des Rechnungswesens
  • Grundlagen
  • Kostenartenrechnung
  • Kostenstellenrechnung
  • Kostenträgerrechnung
  • Teilkostenrechnung
  • Plankostenrechnung
  • Stand und Entwicklung
  • Grundsätze der Finanzierung
  • Finanzplanung
  • Kapitalbedarfsermittlung
  • Finanzierungsarten
  • Finanzierungsregeln
  • Investition (Prozesse, Verfahren)
  • Grundlagen der Besteuerung
  • Steuern als Einnahmequellen des Staates
  • Klassifizierung der Steuerarten
  • Besteuerungsverfahren und Steuerarten
  • Grundlagen des Versicherungsvertrages
  • Arten der Sachversicherungen
  • Vermögensversicherungen
  • Personen- und Kfz-Versicherungen
  • Management-Schadensersatzversicherungen
  • Ordnung und Organisation
  • Effizienzprinzipien der Organisation
  • Entwicklung der Aufbau- und Ablauforganisation
  • Ein-, Mehr- und Stablinien-Systeme
  • Klassische Organisationsstrukturen
  • Team- und Projektorganisation
  • Netzwerke, Virtuelle Organisation
  • Prozessorientierung und lernende Organisation
  • Gestaltung des organisatorischen Wandels
  • Gerichtsfeste Organisation
  • Ausrichtung auf das Gesamtziel des Unternehmens
  • Zielsetzung der Stelle und Vollmacht zum Handeln
  • Zielbeziehungen und Zielkonflikte
  • Zielvereinbarung in der Praxis
  • Geprächstechniken und Gesprächssteuerung
  • Rechtliche Rahmenbedingungen der Zielvereinbarung
  • Kontrolle der fachlichen Leistung
  • Kontrolle des Führungsverhaltens
  • Ablauf- und Ergebniskontrolle
  • System der Kontrolle in der Praxis
  • Controlling – ein Weg
  • Standortbestimmung des Controlling
  • Controllingphilosophie
  • Sachinhalt des Controlling
  • Institutionalisierung des Controlling
  • Koordinations- und Steuerungsaufgaben
    Weitere Instrumente und Werkzeuge des Controlling
  • Funktionsbereichs-Controlling Marketing-, Kosten-, Finanz-, Bestands-, Logistik-, Investitions-, Personal-, DV-Controlling
  • Entwicklungstendenzen und Zukunft des Controllings
  • Grundlagen der Unternehmensplanung
  • Das System der Planung
  • Strategische Unternehmensplanung
  • Taktische und operative Planungen
  • Planung und strategisches Management
  • Rolle, Zielsetzung und Organisation des Personalmanagements
  • Personalplanung
  • Personalmarketing
  • Personalbindung (u. a. Anreizsysteme, Diversity Management, Familienförderung, Aging Workforce, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Worklife Balance, Employability)
  • Qualitäts- und Umweltmanagement
  • Personalbeurteilung
  • Personalverwaltung
  • Entwicklungstendenzen im Personalmanagement
  • Grundlagen
  • Individualarbeitsrecht
  • Recht des Arbeitsverhältnisses, Rechte und Pflichten von Arbeitnehmer und Arbeitgeber
  • Haftungsrecht
  • Arbeitsschutzrecht
  • Beendigung eines Arbeitsverhältnisses
  • Kollektives Arbeitsrecht
  • Betriebsverfassungsgesetz, Unternehmensmitbestimmung, Tarifvertragsrecht, Arbeitskampfrecht
  • Arbeitsgerichtliches Verfahren
  • Sozialrecht (Einführung)

Studienbegleitendes Fachseminar

Die Teilnahme an einem 2-tägigen Fachseminar ist Bestandteil Ihres Studiums und bereits in den Studiengebühren enthalten. In diesem Seminar wird Ihr durch die Lehrbriefe erworbenes Wissen im Hinblick auf Ihre berufliche Praxis reflektiert und Sie werden optimal auf Ihre Prüfung vorbereitet.

Termine und Anmeldung für Fernstudierende

Studienbegleitende Webinare/Onlineseminare

Die Teilnahme an 18 Online-Seminaren (Webinaren) zu allgemeinen Themen sowie zu ausgewählten Themen Ihres Fernstudienganges ist bereits in den Studiengebühren enthalten.

Die aktuell angebotenen Webinare finden Sie hier

Wir freuen uns über Ihren Besuch.

Fernstudium im Ausland

Als Studierende/r im Ausland erhalten Sie die gleichen Leistungen wie in Deutschland. Bevorzugt nutzen unsere Studierenden im Ausland jedoch den Download der Lehrbriefe und die Kommunikation über das Internet.

Auch die Prüfung können Sie im Ausland unter Aufsicht absolvieren, zum Beispiel an der Deutschen Botschaft, am Goethe-Institut oder einem Unternehmen im jeweiligen Land.

Mehr Informationen zum Auslandsfernstudium

Unsere Auszeichnungen, Referenzen und Partner für Qualität

Zugelassen nach AZAV Forum Distance-eLearning Top-Institut 2014 Alle Bewertungen zum Fernstudium staatlich zugelassen durch ZFU Fernunterrichts-Schutzgesetz