Fernstudiencheck
Top-Anbieter
ZFU-Logo
CertEuropA-Logo

Sie planen Ihren Aufstieg als Führungskraft? Mit Hilfe des berufsbegleitenden Fernstudiums Betriebswirtschaft für Führungskräfte eignen Sie sich die notwendige fachliche und überfachliche Qualifikation auf allen relevanten Feldern der Betriebswirtschaftslehre an. Hier die wichtigsten Fakten als berufsbegleitendes Fernstudium in der Übersicht:

Format: Kombiniertes Fernstudium, berufsbegleitend

Module (digital & Print), kombiniert mit Webinaren, Fach-/ Prüfungsvorbereitungs-Seminaren (online, Präsenz) & (fakultativ) Management-Seminaren.

Studienbeginn: Jederzeit möglich

Sie entscheiden, wann Sie beginnen möchten. Melden Sie sich heute an und starten Sie morgen Ihr Fernstudium.

Dauer: 16 Monate

Sie haben vor und während des Studiums die Möglichkeit, Ihre Studienzeit zu verkürzen, zu unterbrechen oder zu verlängern.

ECTS: 35 ECTS

Abk. für European Credit Transfer System. Dient der Übertragung von Studienleistungen und Gewichtung.

Staatliche Zulassung:
ZFU-Nummer: 641593

Alle afw-Fernstudiengänge sind von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen.

Studiengebühren: 2.448 €

Ratenzahlung: 16 * 138 €
+ Prüfungsgebühr: 240 €.

Abschluss: Hochschulzeugnis

Abschlusszertifikat der afw Wirtschaftsakademie Bad Harzburg und der staatlich anerkannten Allensbach Hochschule Konstanz.

Ihre Ziele …

  • Sie sind Führungskraft und benötigen betriebswirtschaftliches und Managementwissen, um erfolgreich Ihren Verantwortungsbereich leiten zu können
  • Sie sind Führungsnachwuchskraft und bereiten sich auf eine verantwortungsvolle Position im Management vor
  • Sie sind Nichtkaufmann:frau und möchten Ihren Verantwortungsbereich gegenüber Kaufleuten auf Augenhöhe vertreten
  • Sie sind selbstständig oder Unternehmer:in und benötigen betriebswirtschaftliches und Managementwissen im Rahmen Ihrer Leitungsverantwortung

Erkenntnisgewinn und Kompetenzerwerb

Betriebswirtschaftliche Kompetenz und kaufmännisches Denken werden von Führungskräften aller Unternehmensebenen und Branchen sowie Selbstständigen und Unternehmensleitern erwartet.

Das Fernstudium Betriebswirtschaft für Führungskräfte vermittelt Ihnen breites betriebswirtschaftliches Wissen, um den eigenen Führungsbereich beziehungsweise das eigene Unternehmen operativ und strategisch führen und betriebswirtschaftliche Entscheidungen fundiert treffen zu können.

Sie gewinnen die notwendige betriebswirtschaftliche Argumentationsstärke und Überzeugungskraft, um die für den Erfolg Ihres Führungsbereiches notwendigen Entscheidungen herbeizuführen.

Kurz-Übersicht

  1. Erfolgspotenziale und Selbstmanagement
  2. Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
  3. Einführung Marketing
  4. Strategisches Marketing
  5. Allgemeine Rechtsgrundlagen
  6. Betriebliches Rechnungswesen
  7. Kosten- und Leistungsrechnung
  8. Finanzierung und Investition
  1. Steuerrecht und Versicherungen
  2. Arbeits- und Sozialrecht
  3. Organisationsmanagement
  4. Zielsetzung und Kontrolle
  5. Unternehmensplanung
  6. Grundlagen des Personalmanagements
  7. Grundlagen des Controlling
  8. Strategisches und operatives Controlling

Eine gesamte Auflistung der Studienbriefe und Studieninhalte finden Sie weiter unten

Fachseminare und Webinare

Die Teilnahme an Fachseminaren (Präsenz oder Online) ist grundsätzlich Bestandteil Ihres Studiums und bereits in den Studiengebühren enthalten. In diesen Seminaren wird Ihr erworbenes Wissen in Hinblick auf Ihre berufliche Praxis reflektiert, und Sie werden optimal auf Ihre Prüfungen vorbereitet.

Fachseminar- und Prüfungstermine

Fernstudierenden der afw bieten wir eine große Auswahl an Webinarthemen an. Die Teilnahme an den Webinaren ist im Rahmen des Studienvertrages gebührenfrei.

Webinarthemen und -Termine

Seminare

Fernstudierenden der afw bieten wir ergänzend 2-tägige Seminare zu deutlich vergünstigten Konditionen an:

  • Persönliche Führungskompetenz
  • Betriebsorganisation und Führung
  • Projektmanagement
  • Erfolgspotenziale der Persönlichkeit
  • Rhetorik, Präsentation, Schlagfertigkeit
  • BWL und Rechnungswesen

Diese hochwertigen und erstklassig beurteilten Seminare werden gleichermaßen von Fernstudierenden, Mitarbeitern von Unternehmen und Selbstständigen besucht. Die Teilnahme an diesen Seminaren ist aber keine Voraussetzung für eine erfolgreiche Abschlussprüfung.

Seminartermine und Anmeldung

Bei kontinuierlichem Lernen bearbeiten Sie 16 Studienbriefe in der Regelstudienzeit von 16 Monaten. Insgesamt haben Sie 32 Monate Zeit, um Ihr Studium ohne zusätzliche Kosten abzuschließen.

Sie entscheiden selbst, wie, wann und wo Sie lernen. Wenn Sie schneller studieren möchten, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, den Versand- und Zahlungsplan individuell mit uns abzusprechen.

Abgeschlossene Berufsausbildung und drei Jahre Berufspraxis oder abgeschlossenes Studium. Diese Voraussetzungen müssen zum Zeitpunkt Ihrer Abschlussprüfung erfüllt sein. Zugelassen wird auch, wer glaubhaft machen kann, dass er gleichwertige Kenntnisse und Erfahrungen erworben hat.

Der Arbeitsaufwand, den Studierende zum Studium und zur Durchführung der Prüfungen maximal aufbringen müssen, wird im ECTS-System nach Leistungspunkten gemessen. Man geht in Deutschland davon aus, dass ein Studierender einer Präsenzhochschule, der im Regelfall direkt nach der schulischen Ausbildung das Studium beginnt und keine oder nur geringe berufliche Erfahrung hat, maximal 30 Stunden zum Studium eines Leistungspunktes benötigt.

Ihr Studium ist auf den Erwerb von zirka zwei Leistungspunkten pro Monat ausgerichtet, also 60 Stunden Zeitaufwand pro Monat. Da Sie aufgrund der Zulassungsvoraussetzungen über ein Studium oder eine Berufsausbildung mit Berufspraxis verfügen und Sie auch während des Fernstudiums in der Regel berufstätig bleiben, erfolgt häufig eine enge Verzahnung zwischen Ihrer beruflichen Praxis und dem berufsbegleitenden Fernstudium. Erfahrungsgemäß führt deshalb der monatliche Zeitaufwand zu einer wesentlichen Reduzierung auf 30 bis 40 Stunden.

Ihre Modulprüfungen bzw. Teilprüfungen finden in Form schriftlicher Klausuren statt. Sie legen Ihre Prüfungen nach Ihrer Wahl an bundesweit 14 Prüfungsstandorten zu den auf unserer Website veröffentlichten Terminen ab. An den Standorten Bad Harzburg, Konstanz und Wels (Österreich) haben Sie außerdem die Möglichkeit, Ihre Prüfungen werktags zu den von Ihnen gewünschten Zeitpunkten nach Voranmeldung zu absolvieren.

Ihre Anmeldung zur Prüfung hat spätestens 10 Werktage vor dem Prüfungstermin zu erfolgen. Wir empfehlen Ihnen, sich spätestens vier Wochen vor dem Prüfungstermin anzumelden, da Ihnen zeitnah nach Ihrer Anmeldung die Prüfungsschwerpunkte mitgeteilt werden. Sie können somit gezielt an den Themen des Fachseminars/Prüfungsvorbereitungsseminars teilnehmen, die für Sie von Interesse sind.

Fachseminare finden als Präsenzseminare oder Online-Seminare vor jedem Prüfungszyklus statt.

Informationen zu den Prüfungsstandorten

Sie haben die Freiheit, Ihre Prüfungen zu jedem beliebigen Zeitpunkt zu absolvieren. Sie müssen sich nicht am Studienablauf orientieren, sondern können beispielsweise alle Prüfungen zum Ende des Studiums absolvieren.

Eine Prüfungsklausur dauert 90 Minuten. Soweit nicht anders angegeben, können Sie an jedem Prüfungstermin zwischen den Prüfungszeiten 9.00 bis 10.30 Uhr und/oder 11.00 bis 12.30 Uhr wählen.

Ihre Abschlussnote setzt sich zu 40 Prozent aus der Bewertung der Einsendeaufgaben und zu 60 Prozent aus der Prüfungsleistung zusammen.

Sprinten Sie zu Ihrem Erfolg – Ihr Abschluss in der Hälfte der Studienzeit!

Am Beispiel Fernstudium Betriebswirtschaft für Führungskräfte (16 Monate):
Sie studieren 8 statt 16 Monate. Die Ratenzahlung bleibt auf Wunsch auf 16 Monate verteilt. Die ursprüngliche Betreuungszeit von 32 Monaten bleibt erhalten. Weitere Individualisierung Ihres Fernstudiums möglich.

Rufen Sie uns gleich an (8:00–18:00 Uhr) oder vereinbahren Sie einen Beratungstermin.

+49 (0)5322 9020-0 oder Beratungstermin

Lehrbriefe/Studieninhalte

  • Eigenverantwortung und Entwicklung der Persönlichkeit
  • Ergebnisse der Gehirnforschung
  • Führungserfolg durch Selbstkenntnis
  • Analysen der Persönlichkeit (zum Beispiel Biostrukturanalyse MBTI, Lifo, Alpha Plus, DNIA, HBDI, Insights MDI, LEA, OPQ, TMP)
  • Illusion der Objektivität
  • Erfolgreich durch positives Denken
  • Gesundheit und Stress
  • Zeitmanagement
  • Wirtschaftswissenschaftliche Grundbegriffe
  • Ziele der Betriebswirtschaftslehre
  • Entscheidungen auf der konstitutiven Ebene
  • Entscheidungen auf der Führungsebene
  • Entscheidungen auf der Funktionalebene
  • Marketing-Grundlagen
  • Aufgaben des Marketing-Managements
  • Strukturelle Ausprägungen des Marketing
  • Phasen der Marketingplanung
  • Rechtliche Grundlagen des Marketing
  • Grundlagen des strategischen Marketing
  • Wachstumsstrategien
  • Geo-Fokus-Strategien
  • Wettbewerbsstrategien
  • Portfolio-Strategien
  • Kundenorientierte Strategien
  • Absatzmittlerorientierte Strategien
  • Einführung in das Recht
  • Bürgerliches Recht (BGB)
  • Deliktisches Haftungssystem
  • Handels- und Gesellschaftsrecht
  • Arbeits- und Sozialrecht
  • Ziele und Aufgaben
  • Grundlagen der Buchführung
  • Grundbegriffe der Bilanz
  • Gewinn- und Verlustrechnung
  • Anhang, Lagebericht und Bewertung
  • Beurteilung von Bilanz und GuV-Rechnung
  • Sonderthemen des Rechnungswesens
  • Grundlagen
  • Kostenartenrechnung
  • Kostenstellenrechnung
  • Kostenträgerrechnung
  • Teilkostenrechnung
  • Plankostenrechnung
  • Stand und Entwicklung
  • Grundsätze der Finanzierung
  • Finanzplanung
  • Kapitalbedarfsermittlung
  • Finanzierungsarten
  • Finanzierungsregeln
  • Investition (Prozesse, Verfahren)
  • Grundlagen der Besteuerung
  • Steuern als Einnahmequellen des Staates
  • Klassifizierung der Steuerarten
  • Besteuerungsverfahren und Steuerarten
  • Grundlagen des Versicherungsvertrages
  • Arten der Sachversicherungen
  • Vermögensversicherungen
  • Personen- und Kfz-Versicherungen
  • Management-Schadenersatzversicherungen
  • Grundlagen
  • Individualarbeitsrecht
  • Recht des Arbeitsverhältnisses, Rechte und Pflichten von Arbeitnehmer und Arbeitgeber
  • Haftungsrecht
  • Arbeitsschutzrecht
  • Beendigung eines Arbeitsverhältnisses
  • Kollektives Arbeitsrecht
  • Betriebsverfassungsgesetz, Unternehmensmitbestimmung, Tarifvertragsrecht, Arbeitskampfrecht
  • Arbeitsgerichtliches Verfahren
  • Sozialrecht (Einführung)
  • Ordnung und Organisation
  • Effizienzprinzipien der Organisation
  • Entwicklung der Aufbau- und Ablauforganisation
  • Ein-, Mehr- und Stablinien-Systeme
  • Klassische Organisationsstrukturen
  • Team- und Projektorganisation
  • Netzwerke, Virtuelle Organisation
  • Soziokratische Organisationsformen/Holakratie
  • Prozessorientierung und lernende Organisation
  • Supply Chain Management
  • Gestaltung des organisatorischen Wandels
  • Gerichtsfeste Organisation
  • Change Management und lernende Organisation
  • Wissensmanagement
  • Integrierte Managementsysteme
  • Ausrichtung auf das Gesamtziel des Unternehmens
  • Zielsetzung der Stelle und Vollmacht zum Handeln
  • Zielbeziehungen und Zielkonflikte
  • Zielvereinbarung in der Praxis
  • Geprächstechniken und Gesprächssteuerung
  • Rechtliche Rahmenbedingungen der Zielvereinbarung
  • Kontrolle der fachlichen Leistung
  • Kontrolle des Führungsverhaltens
  • Ablauf- und Ergebniskontrolle
  • System der Kontrolle in der Praxis
  • Grundlagen der Unternehmensplanung
  • Das System der Planung
  • Strategische Unternehmensplanung
  • Taktische und operative Planungen
  • Planung und strategisches Management
  • Rolle, Zielsetzung und Organisation des Personalmanagements
  • Personalplanung
  • Personalmarketing
  • Personalbindung (u. a. Anreizsysteme, Diversity Management, Familienförderung, Aging Workforce, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Worklife Balance, Employability)
  • Qualitäts- und Umweltmanagement
  • Personalbeurteilung
  • Personalverwaltung
  • Entwicklungstendenzen im Personalmanagement
  • Controlling – ein Weg
  • Standortbestimmung des Controlling
  • Controllingphilosophie
  • Sachinhalt des Controlling
  • Institutionalisierung des Controlling
  • Koordinations- und Steuerungsaufgaben
  • Weitere Instrumente und Werkzeuge des Controlling
  • Funktionsbereichs-Controlling: Marketing-, Kosten-, Finanz-, Bestands-, Logistik-, Investitions-, Personal-, DV-Controlling
  • Entwicklungstendenzen und Zukunft des Controllings

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Rufen Sie uns direkt an.

Haben Sie Fragen zum Fernstudium?
Sie erreichen uns von
Mo-Fr 8:00 bis 18:00 Uhr

+49 5322 90200

Fordern Sie noch heute das afw-Bildungsangebot an.

Das afw-Bildungsprogramm mit sämtlichen Informationen.

Jetzt kostenlos informieren!

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit uns.

Senden Sie uns einfach Ihren Terminvorschlag.

Beratungsgespräch vereinbaren

icon conversation Testimonials / Was unsere Absolventen sagen.

Ausrufezeichen
Mut zur Selbstständigkeit
Mein BWL-Fernstudium hat dazu geführt, dass ich den lange vorhandenen Traum von einer Selbstständigkeit in Angriff genommen habe. Ohne das fundierte und praxisnahe Wissen, das ich durch das Fernstudium bei der afw erworben habe, hätte ich mich nicht getraut, diesen Schritt zu wagen. Nun bin ich für den weiteren Weg bestens vorbereitet.
Absolventin

Jennifer Lehwald,
Norderstedt

Mein Ziel Geschäftsleitung
Das Fernstudium Betriebswirtschaft an der afw war ein wesentlicher Schlüssel zu meiner beruflichen Entwicklung. Es hat mir zunächst den Weg in die Geschäftsleitung eines mittelständischen Unternehmens geebnet und letztlich zu meiner jetzigen Selbstständigkeit als Unternehmensberater geführt.
Absolvent

Jens Peters,
Unternehmensberater, Hainsfahrt

Lesen Sie hier, was weitere BWL-Absolventen
aus der Berufspraxis berichten!

Unser Erfolg Auszeichnungen, Referenzen und Partner für Qualität